Meine Erfahrungen und Eindrücke zum Xperia XZ2 Premium

In diesen Artikel soll es über meine persönlichen Eindrücke und Erfahrungen gehen, welche ich mit dem Sony Xperia XZ2 Premium sammeln konnte. Aktuell nutze ich das Smartphone seit ca. 3 Monaten – um eines schon mal vorweg zu nehmen: Ich bin davon immer noch begeistert!

Technische Daten und Verarbeitung

Das Xperia XZ2 Premium braucht sich vor seiner Konkurrenz absolut nicht verstecken. Sony verbaut, wie auch schon im XZ2, den Qualcomm Snapdragon 845 Octa-Core Prozessor mit einer maximalen Taktfrequenz von 2,8 Ghz. Und das in Kombination mit 6 GB Arbeitsspeicher. Somit zählt das XZ2 Premium zu den absoluten High-End-Smartphones 2018.

Auch das XZ2 Premium besticht durch die neue Design-Sprache „Ambient Flow“, welche für mich zu den absolut schönsten Smartphone Design-Linien des Jahres zählt. Erhältlich ist das Sony Xperia XZ2 Premium in zwei  Farben: Chrome Silver & Schwarz.

Die Front ziert ein riesiges 5,8″ 4K HDR Triluminos Display mit einer maximalen Auflösung von 2160 x 3840 Pixel. Ober- und unterhalb des Displays wurden außerdem noch Stereo Lautsprecher verbaut, welche einen, wie ich finde, absolut vollen und ausreichend lauten Klang aufweisen.

Oberhalb des Displays befindet sich noch ein Annäherungssensor, sowie eine Frontkamera mit einer Auflösung von 13 MP. Diese zählt zwar nicht zu den besten am Markt, aber liefert durchwegs gute Ergebnisse.

Auf der gebogenen Rückseite geht Sony neue Wege! Schließlich ist das Xperia XZ2 Premium das erste Sony Smartphone mit einer Dual-Kamera. Bei der Dualkamera setzt Sony auf einen 19 MP Sensor, sowie auf einen Sensor mit 12 MP für Schwarz-Weiß-Aufnahmen. Das Xperia XZ2 Premium unterstützt auch wieder die Superzeitlupe im Videomodus mit bis zu 960 BpS in 4K HDR.

Leicht unterhalb der Dual-Kamera wurde wieder der Fingerabdrucksensor verbaut. Dieser ist für meinen Geschmack leider zu weit unten angebracht.

Um genug Platz für Fotos bzw. Apps & andere Dateien zu haben, wurde ein Speicher mit 64 GB verbaut, welcher mittels Micro SD-Karte auf bis zu 400 GB erweitert werden kann.

Ausgeliefert wird das Xperia XZ2 Premium von Sony ab Werk mit Android 8.0. Mitlerweile ist aber auch das Update auf Android 9.0 Pie verfügbar.

Ersteindrücke & Erfahrungswerte nach 3 Monaten

Ja, das Xperia XZ2 Premium ist kein kleines oder leichtes Smartphone. Mit einer Länge von 158 mm, einer Breite von 80 mm und einer Tiefe, gemessen an der dicksten Stelle, von 11,9 mm – zählt es nicht zu den kompaktesten Geräten am Markt.

Dieses Xperia Modell bringt auch ein stolzes Gewicht von 236 g auf die Waage. Das sind allerdings Dinge, die mich in der täglichen Nutzung absolut nicht stören. Ich habe sogar festgestellt, dass ich dieses Smartphone sicherer in der Hand halte, als ein deutlich leichteres Handy. Dies mag aber auch an der guten Gewichtsverteilung des Sony Xperia XZ2 Premium liegen.

Da ich relativ viel mit meinem Smartphone mache (Ich habe drei Mail-Accounts am Smartphone synchronisiert, nutze Musikstreamingdienste und sehr viel YouTube bzw. Netflix.), war ich zu Beginn vom kleinen Akku (nur 3540 mAh) etwas skeptisch. Jedoch bin ich immer problemlos durch den Tag gekommen.

Dies ist bestimmt auch dem STAMINA Modus zu verdanken, den Sony in jedes Xperia integriert.  Da ich viele Videos und Filme am Smartphone anschaue, bin ich vom 4K Display im 16:9 Seitenverhältnis mit HDR Support begeistert. Zumal Netflix jetzt auch HDR unterstützt! Dementsprechend freue ich mich auch über die wirklich guten Stereo-Lautsprecher ober- und unterhalb des Displays.

Besonders neugierig, war ich aber auf die erste Dual-Kamera in einem Xperia Smartphone. Und ich muss sagen: Sony hat mich nicht enttäuscht! Bokeh-Aufnahmen gelingen endlich richtig gut und die Qualität ist wirklich sehenswert. Auch Monochrom-Aufnahmen sehen sehr gut aus und sind auf Augenhöhe mit den Konkurrenten Samsung und Huawei. Besonders stark ist die Kamera bei Makro-Aufnahmen. Ich kenne kein Smartphone, welches hier solch gute Ergebnisse liefert. Lediglich bei Nachtaufnahmen mit schwierigen Lichtverhältnissen entsteht sehr schnell Bildrauschen. Dies ist zwar um vieles besser als beim Xperia XZ2, aber kein Vergleich zum Huawei, das mit einer Langzeitbelichtung ausgestattet ist.

Durch das Update auf Android 9.0 hat sich die Bedienbarkeit der Kamera-App deutlich verbessert. Für mich zählt das Sony Xperia XZ2 Premium heuer zu den besten Smartphones im Bereich Fotografie.

Dass Sony auf eine 3,5 mm Klinkenbuchse verzichtet hat, empfindet bestimmt der eine oder andere als störend und Grund genug, das Handy nicht zu kaufen. Ich finde es nicht sonderlich schlimm, da ich Headsets oder Kopfhörer nur sehr selten nutze.

Resümee

Sony hat mit dem Xperia XZ2 Premium ein High-End-Smartphone am Markt, welches meiner Meinung nach zu wenig Aufmerksamkeit bekommt, diese aber sicherlich verdient hätte. Schließlich weißt es kaum nennenswerte Schwächen auf. Durch das Gewicht und die Größe liegt es hervorragend in der Hand. Meine Empfehlung vor dem Kauf ist dennoch, sich das Smartphone in einem Geschäft anzusehen und es auch in die Hand zu nehmen. Von mir bekommt das Sony dem Xperia XZ2 Premium eine absolute Kaufempfehlung.

 


Technische
Daten:

Betriebssystem
Android 8.1 Oreo
Display (Technik)
5,8 Zoll (4K-HDR-Display)
Display (Größe, Auflösung)
2.160 × 3.840 Pixel
Prozessor
Qualcomm Snapdragon 845 Octa-Core 2,8 GHz
Arbeitsspeicher
6 GB
Mobilfunk
2G, 3G,4G LTE
Bluetooth
Ja
NFC
Ja
Speicher (intern, Micro-SD)
64 GB erweiterbar bis 400 GB
Akku
3.540 mAh
Gewicht
236 Gramm
Abmessungen (mm)
158,0 × 80,0 × 11,9
IP-Zertifizierung
IP65/IP68

Kommentieren