In meinem Testbericht zum Xperia XZ2 habe ich von frischem Wind für die Oberklasse gesprochen. Dies trifft nun auch auf das Kompakt-Segment zu. Denn wie in den Jahren zuvor, hat der Technikriese Sony auch wieder eine kleinere Version seines Xperia XZ2 vorgestellt.

Design und Verarbeitung 

Wie auch schon in den Jahren zuvor, wird die Kompakt-Reihe von Sony mit dem Xperia XZ2 Compact erfolgreich fortgeführt und auch in diesem Jahr muss man auf nichts verzichten. Sony beweist „mal wieder“ eindrucksvoll, dass ein kleines Smartphone nicht zwangsläufig auch kleine Technik bedeuten muss. Wie auch schon sein großer Bruder, erstrahlt auch das Xperia XZ2 Compact im neuen Sony Design „Ambient Flow“ mit einem Display-Seitenverhältnis von 18:9. Das Display hat eine Größe von 5 Zoll und ist dadurch deutlich handlicher wie das XZ2. Bei einer Full HD+ Auflösung mit maximaler Auflösung von 1080x2160p kommt auch hier die Triluminos Technik von Sony zum Einsatz.

Im Vergleich zu seinem Vorgänger, hat Sony den Fingerabdrucksensor bei diesem Smartphone von der Seite nach hinten, unterhalb der Kamera, platziert. Durch die kleine und handliche Größe des Smartphones ist dieser jederzeit gut zu erreichen. Obwohl das XZ2 Compact eine Kunststoffrückseite hat, wirkt das Smartphone keineswegs billig – ganz im Gegenteil! Bei der Verarbeitung gefällt mir die typisch japanische Genauigkeit. Alle Tasten haben einen hervorragenden Druckpunkt und auch die Gehäusestabilität ist insgesamt sehr gut. Ich habe selten ein kompaktes Smartphone in meinen Händen gehalten, welches ein so hohes Verarbeitungsniveau aufweisen konnte, wie das Sony Xperia XZ2 Compact.

Des Weiteren bietet Sony das Xperia XZ2 Compact in 4 wirklich schönen Farben an: Black, White Silver, Moss Green & Coral Pink. Hier sollte für jeden etwas dabei sein.
Mein persönlicher Favorit ist die Farbe White Silver.

Größe, Gewicht & technische Daten

Das Xperia XZ2 Compact hat eine Länge von 135 mm und eine Breite von 65 mm. An seiner dicksten Stelle ist es 12,1 mm tief und an den oberen und unteren Rändern hat es eine Dicke von 7 mm. Das Gewicht des Smartphones liegt bei 168 g. Durch diese, meiner Meinung nach, optimale Kombination aus Gewicht und Größe liegt das Smartphone hervorragend in der Hand und wirkt optimal ausbalanciert. Es ist somit immer wieder eine Freude das XZ2 Compact in seine Hand zu nehmen und damit zu arbeiten. Natürlich ist das XZ2 Compact, wie auch sein großer Bruder, laut IP 65/68 vor eindringendem Wasser und Staub geschützt.

Um nicht nur schön und elegant zu sein, sondern auch noch schnell, verbaut Sony den Qualcomm Snapdragon 845 Prozessor. Er ist der aktuell schnellste Prozessor von Qualcomm. Oben drauf gibt es noch 4 GB RAM. Somit gibt es keine Performance-Unterschiede zum XZ2. Selbst der interne Speicher von 64 GB wurde gleich bemessen. Genau das zeichnet die Kompakt-Reihe von Sony seit Jahren aus: kleines Smartphone, aber dennoch High-End Hardware.  Somit zählt die XZ2-Reihe von Sony aktuell zu den schnellsten am marktverfügbaren Smartphones.

Das Xperia XZ2 Compact besitzt einen nicht tauschbaren Akku mit einer Kapazität von 2.870 mAh. In Kombination mit dem in der Software integrierten Stromsparmodus „STAMINA“, kommt man bei intensiver Nutzung problemlos durch den Tag. Bei normaler Nutzung sollte sich auch mindestens ein halber zweiter Tag ausgehen.

Den integrierten STAMINA Modus empfehle ich jedem. Es ist eine intelligente Stromsparsoftware, die Funktionen aktiviert bzw. deaktiviert, wenn sie benötigt oder eben nicht benötigt werden. So sind jedenfalls lange Akkulaufzeiten gewährleistet.

Wer eine Dual Sim Funktion benötigt, ist leider mit dem XZ2 Compact falsch beraten. Sony vertreibt dieses Smartphone, wie auch das XZ2, als Single-SIM-Version.

In das Xperia XZ2 Compact lassen sich eine Nano-SIM-Karte und eine MicroSD Speicherkarte einlegen.

Suchen Sie ein Sony Smartphone mit Dual-SIM-Funktion, müssen Sie wohl noch etwas Geduld haben und auf das Xperia XZ3 oder das Xperia XA2 Plus warten. Diese beiden Produkte wurden bereits auf der IFA 2018 vorgestellt.

Kamera, Software & Zubehör

Entgegen dem aktuellen Trend, verbaut Sony hier weder eine tripple noch eine duale Kamera. Es wird hier, wie auch beim XZ2, auf die selbe Single-Motion-Eye-Kamera mit 19 MP gesetzt. Auch wenn man sich an die Kamera-App erst einmal gewöhnen muss, liefert das Smartphone dennoch hervorragende Ergebnisse. Mich begeistern die natürlichen Farben und der schnelle Autofokus. Die Kamera zählt für mich zu den besten und braucht sich meiner Meinung nach nicht hinter dem Platzhirsch Huawei P20 bzw. P20 Pro verstecken. Somit hat Sony auch in Sachen Fotoqualität wieder eindrucksvoll zu allen anderen aufgeschlossen.

Als Software kommt Android 8.0 Oreo mit Sonys eigener Benutzeroberfläche „Xperia UI“, mit dem Sicherheitspatch vom 1. April 2018, zum Einsatz.

Xperia Transfer Mobile ist auch wieder in der Software integriert. Mittels dieser App, ermöglicht Ihnen Sony das einfache Überspielen Ihrer Daten vom alten Smartphone auf Ihr neues Xperia.

Damit Ihr Smartphone auch immer optimal geschützt ist, empfehle ich das 3D-Schutzglas von HAMA in Kombination mit dem original Smart Style Cover. Mit dem original Style Cover von Sony können Sie das Xperia sogar zugeklappt bedienen – nicht nur sehr stylish, sondern auch noch praktisch.

Unterschied Xperia XZ2 und Xperia XZ2 Compact

Man kann die Unterschiede zwischen XZ2 und XZ2 Compact als durchwegs überschaubar bezeichnen. Durch die Kunststoffrückseite müssen Kunden des XZ2 Compact auf Wireless Charging, also „kabelloses Laden“, leider verzichten. Dies bleibt dem XZ2 vorbehalten – es besitzt nämlich eine Glasrückseite. Weiters fehlt dem Compact die dynamische Vibration. Hierbei überträgt das Smartphone den Bass von Songs in Vibration. Dies ist jedoch eine Funktion, die ich zum Beispiel bei meinem XZ2 sofort deaktiviert habe.

Der letzte Unterschied betrifft die Kamera. Das Xperia XZ2 beherrscht als einziges Smartphone am Markt die „Super Slow Motion“ in 4K HDR. Beim Compact kann man zwar auch die super Zeitlupe nutzen, jedoch nur in 4K. Die HDR Unterstützung bleibt dem XZ2 vorbehalten.

Fazit

Das Sony Xperia XZ2 Compact ist viel mehr als nur eine kleine Version seines großen Bruders. Es richtet sich eindeutig an all jene, die zwar ein kompaktes Smartphone suchen, aber in Sachen technische Ausstattung keine Kompromisse eingehen wollen. Damit hat Sony ein absolutes Alleinstellungsmerkmal. Von mir gibt es eine absolute Empfehlung für das Sony Xperia XZ2 Compact.

Mein Tipp: Anschauen, in die Hand nehmen und sich begeistern lassen!

 


Technische
Daten:

Betriebssystem
Android 8.0
Display (Größe, Auflösung)
5 Zoll Full HD+ Display (1080x2160p)
Prozessor
Qualcomm Snapdragon 845
Arbeitsspeicher
4 GB RAM
Kamera (Foto, Video)
19 MP Motion Eye mit 4K HDR Video
Mobilfunk
2G, 3G, 4G LTE bis Down-max 1.200 Mbit/s, Up-max: 100 MBit/s
Bluetooth
Ja
NFC
Ja
Speicher
64 GB Speicher, um 400 GB erweiterbar

Kommentieren