Heute stelle ich Ihnen in meinem Blogbeitrag ein etwas anderes Gadget vor: Pop Sockets! Bei der jüngeren Kundschaft immer beliebter – ist es eigentlich ein praktisches Zubehör für alle Altersklassen. Und wer mit dem Begriff Pop Sockets noch gar nichts anfangen kann, wird jetzt alles über die praktischen Teile erfahren!

Was sind Pop Sockets?

Pop Sockets sind rundliche, kleine Halterungen, die auf das Handy/Tablet geklebt werden und wie eine Ziehharmonika geöffnet werden können – siehe Foto – das sagt, denke ich, mehr als tausend Worte!

Wofür benutzt man Pop Sockets?

Für so ein kleines Gadget kann man es für unheimlich viele Dinge nutzen! Die klassische Nutzung ist natürlich für einen besseren Halt. Pop Socket herausziehen und man hat das Handy perfekt in
der Hand – egal ob beim Surfen, Texten oder Selfie machen. Auch wenn man das Gerät mit ausgestreckter Hand hält, braucht man keine Sorgen mehr zu haben, dass einem das Gerät aus der Hand rutscht.

Aber das ist natürlich nicht alles! Movie Junkie? Die Pop Sockets können auch als Ständer benutzt werden – Film ab! Man kann es auch als Lesehilfe oder für Videochats nutzten! Da man die „Ziehharmonika“ des Pop Sockets auch schräg aufklappen kann, ist es somit auch möglich das Gerät leicht schräg im Hochformat hinzustellen. Das ist zum Lesen zum Beispiel sehr bequem. Wichtig ist nur, dass bei solchen Verwendungszwecken der Pop Socket in der richtigen Höhe hinten am Gerät montiert wird, sodass einem die Schwerkraft keinen Strich durch die Rechnung macht.

Fragen Sie sich, was gegen zwei Pop Sockets spricht ? Nichts! Man hat so nur noch mehr Aufstell-und Haltemöglichkeiten! Musikhörer? Dann kann man das Kabel des Headsets um den Pop Socket wickeln. Wenn man zwei Pop Sockets hat, geht das sogar noch besser. Und das Beste daran – es funktioniert auch bei Tablets! Man hat es dadurch gleich viel besser in der Hand. Nur bei großen Tablets benötigt man zum Hinstellen zwei Pop Sockets. Der Hersteller bietet auch Halterungen für das Auto an – so kann das Smartphone sehr simpel dank Pop Sockets im Auto zum Beispiel als Navi benutzt werden.

Der Erfinder

Wer hat dieses tolle Gadget erfunden? Der Erfinder heißt David Barnett. Er suchte nach einer Möglichkeit, wie sich seine Kopfhörerkabel nicht immer verheddern. Dazu klebte er einfach zwei Knöpfe auf die Rückseite seines Smartphones. Diese Lösung war anfangs nicht wirklich schön, aber erfüllte ihren Zweck. Daraus entstand die Idee mehr daraus zu machen. Nachdem er mehr als 60 verschiedene Prototypen entwickelt hatte und die Teile mit dem Ziehharmonika-Effekt zum Aus- und Einklappen versehen hatte, waren die Pop Sockets „geboren“. Im Jahr 2012 startete er eine Kickstarter-Kampagne für ein iPhone Cover mit integrierten Pop Socket-Griffen. Zwei Jahre danach gründete er seine eigenes Unternehmen in seiner Garage in Boulder, Colorado, USA. Mittlerweile wird seine Erfindung millionenfach verkauft. Da mittlerweile auch immer mehr Promis diese Teile nutzen, steigt der Bekanntheitsgrad immer weiter!

Motive und Farben

Dies ist sicher ein weiterer Grund, wieso diese Gadgets so beliebt wurden. Es gibt die Pop Sockets in praktisch unendlich vielen Designs, sodass sie auch zum persönlichen Typ passen. Eine große Auswahl findet man bei lokalen Händlern wie Hartlauer. Und ein weiterer Grund wieso die kleinen Helfer so beliebt sind: Der Preis von nur 12,95. Wer unter der großen Auswahl an Designs nichts findet, kann sich über die Website des Herstellers sogar für einen kleinen Aufpreis einen Pop Socket selbst gestalten.

Wie entfernt man die Pop Sockets?

Die Pop Sockets kann man rückstandslos entfernen und man kann sie auch mehr als nur einmal fixieren. Nach der  Abnahme muss nur die klebende Seite vor Schmutz geschützt werden. So steht auch einer weiteren Verwendung nichts im Wege. Die Klebefläche ist außerdem abwaschbar — sie muss nur 10 Minuten getrocknet werden. Man sollte den Pop Socket allerdings vorsichtig und langsam abziehen. Man kann sich zum Beispiel eine Plastikkarte (oder den Fingernagel) nehmen, damit vorsichtig darunter fahren und dann den Pop Socket abziehen. Hier gibt es auch ein Video vom Hersteller für Abnahme und Reinigung.

Kommentieren