In meinem heutigen Beitrag darf ich das Nokia 6.1 von HMD Global etwas genauer vorstellen. Durch das optimale Preis-Leistungs-Verhältnis, gepaart mit hervorragender Verarbeitung, hebt sich das Nokia 6.1 ganz klar von der Masse ab.

Gegen den aktuellen Design-Trend

Die meisten Hersteller setzen aktuell auf fast rahmenlose Displays und mittig im Display auf eine Notch. Der bekannteste und auch einer der erfolgreichsten Vertreter dieser Design-Linie ist bestimmt das Huawei P20 Lite oder auch das hauseigene Nokia 7.1, welches mein Kollege Sonic in seinem Artikel für Sie getestet hat.

HMD Global hat das Nokia 6.1 aus einem Aluminium Block gefräst, somit ist das Smartphone extrem widerstandsfähig gegen Kratzer oder Stürze aus geringer Höhe.

Zudem wurde dem Nokia 6.1 ein Full HD Display mit 5,5 Zoll und einer maximalen Auflösung von 1920 x 1080 Pixel spendiert. Die Farben werden sehr kontrastreich wiedergegeben. Jedoch lässt die Helligkeit doch etwas zu wünschen übrig. Bei direkter Sonneneinstrahlung ist am Display meist nichts mehr zu erkennen. Hier hätte ich mir seitens HMD Global doch etwas mehr Helligkeit für das Display gewünscht.

Was mir wiederum sehr gefällt ist, dass HMD Global auf eine Notch verzichtet.
Ober und unterhalb des Displays hat Nokia Stereo-Frontlautsprecher verbaut, welche für dieses Preissegment absolut ausreichend klingen. Hier sollte bei der Wiedergabe von Video- oder Musikdateien niemand etwas zu kritisieren haben.

Auf der Rückseite befindet sich die Markenlinse von Zeiss mit einer Auflösung von 16 MP sowie ein Dual-Tone-Blitz. Leicht unter dem Blitz wurde der gut zu erreichende Fingerabdrucksensor verbaut. Leider fehlt dem Smartphone eine IP-Zertifizierung, somit ist es nicht gegen das Eindringen von Staub oder Wasser geschützt.

Um das elegante und zeitlose Design abzurunden, zieren die Ränder des aktuellen 6.1er elegante goldene Linien, welche an allen Kanten zu finden sind. Dies betrifft die schwarze und blaue Farbvariante. Das Nokia 6.1 ist neben den bereits erwähnten Farben auch noch in Weiß erhältlich, hier sind es keine goldenen Linien, sondern wunderschöne Rot schimmernde.

Android & Update Versprechen

Wie auch schon bei den anderen Smartphones von HMD Global, kommt auch beim Nokia 6.1 AndroidOne als Betriebssystem zum Einsatz. Dies hat den großen Vorteil, dass wirklich nur die wichtigsten Apps von Google wie etwa der PlayStore, Google Fotos und YouTube am Smartphone installiert wurden. Apps von Drittanbietern sucht man hier vergeblich.

Was den einen oder anderen stören könnte: Am Smartphone befindet sich keine Galerie-App zum Fotobetrachten. Hierfür müsste eine App aus dem PlayStore installiert werden oder man nutzt Google Fotos, was ich ohnehin empfehlen würde. Google bietet unlimitierten Speicher für Fotos an, sofern man nicht die maximale Auflösung möchte. Dank dieser Möglichkeit sind Ihre Bilder auch im Falle eines Defektes stets gesichert. Vorausgesetzt die automatische Synchronisation ist aktiv.

HMD Global liefert auf zwei Jahre jedes große Update für das Nokia 6.1. und drei jahrelang unterstützt der Hersteller das Smartphone mit Sicherheitspatches.

Doch wie ist das Nokia 6.1 ausgestattet?

Der interne Speicher des Nokia 6.1 beträgt 32 GB und lässt sich mittels Micro-SD-Karte auf bis zu 128 GB erweitern.
Als Prozessor kommt der Snapdragon 630 von Qualcomm zum Einsatz. Dieser besitzt 8 Kerne mit einer maximalen Taktfrequenz von 2,2 GhZ. In Kombination mit 3 GB Arbeitsspeicher haben Sie im Alltag absolut keine Performanzprobleme.

Um Sie gut durch den Tag zu bringen, hat HMD Global dem Nokia 6.1 einen Akku mit einer Kapazität von 3000 mAh spendiert. Sollte der Akku doch mal leer sein, so ist dieser dank USB Typ C in 30 Minuten wieder zu 50% geladen.
Auf die 3,5 mm Klinkenbuchse wurde nicht vergessen. Diese wird ja bei vielen Smartphones immer seltener. Das Nokia besitzt noch einen Kopfhöreranschluss, was für mich ein großer Pluspunkt ist.

Damit man das Smartphone nutzen kann, benötigt man eine SIM-Karte. Wie bei fast allen  Geräten von HMD ist es möglich eine zweite SIM-Karte einzulegen. Wenn man die Dual-SIM-Funktion in Anspruch nimmt, muss man jedoch auf die Speicherkarte verzichten. Es gibt daher nur die Möglichkeit, entweder zwei SIM-Karten und dafür keine Speicherkarte oder eine SIM-Karte und eine Speicherkarte einzulegen.

Wie schlägt sich die Hauptkamera?

Wie schon zu Beginn erwähnt, wurde eine Linse von ZEISS mit einer Auflösung von 16 MP verbaut, welche auch Videos mit einer 4K Auflösung aufnehmen kann.

Grundsätzlich liefert die Kamera gute Ergebnisse, solange gute Lichtverhältnisse herrschen. Sobald sich diese verschlechtern, hat auch die Kamera große Probleme, zumindest im Automatikmodus. Absolut positiv ist, dass der Pro-Modus der alten Lumias von Nokia übernommen wurde. Dieser war schon früher seiner Zeit voraus. Man hat dadurch die Möglichkeit, noch mehr aus der Kamera herauszuholen und außerdem ist er wirklich leicht zu bedienen. Sodass sich auch Neulinge im Pro-Modus leicht zurechtfinden!

Im Großen und Ganzen liefert die Kamera absolut gute Ergebnisse, mit denen man unter Berücksichtigung des günstigen Preises absolut zufrieden sein kann. Natürlich liefert ein Sony Xperia XZ2, Huawei P20, LG G7 oder Nokia 8 bessere Ergebnisse, diese sind aber auch beträchtlich teurer.

Empfohlenes Zubehör

Auch wenn das Smartphone aus einem Aluminiumblock gefräst wurde und das Display aus Corning Gorilla Glas besteht, empfehle ich auf jeden Fall ein Axxtra Panzerglas zum Schutz des Displays, welches bereits um 29,95 erhältlich ist. Ebenfalls empfehlenswert ist ein Side FlipCase, bei Hartlauer gibt’s das Axxtra zum Preis von 21,95 .

Neben dem klassischen Smartphoneschutz gibt es natürlich noch vieles mehr wie etwa Speicherkarten, Stative für das Smartphone, usw. Übrigens: Für jeden Kunden, der das Nokia 6.1 oder ein anders Smartphone bei Hartlauer kauft, gibt es -15% Rabatt auf das Zubehör.

Fazit

HMD Global hat das Nokia 6.1 in allen Belangen verbessert. Mit einem Preis von 269,95 bei Hartlauer (Stand 21.12.2018) bietet das Smartphone sehr viel für wenig Geld. Alle unter Ihnen, die ein pures Android System möchten oder einfach ein Smartphone mit optimalem Preis suchen, sind hier genau richtig.

Die Verarbeitung ist auf sehr hohem Niveau und auch beim Arbeitstempo braucht sich das Nokia nicht vor der Konkurrenz verstecken. Von mir bekommt das Nokia 6.1 eine klare Kaufempfehlung und stellt neben Sony eine ernstzunehmende Alternative zu Apple, Huawei & Samsung dar.

 


Technische
Daten:

Betriebssystem
Android 9.0 pie
Display (Technik)
IPS LCD
Display (Größe, Auflösung)
5.5″, Full-HD (1920 x 1080, 16:9)
Prozessor
Qualcomm Snapdragon 630 Octa Core, 2,2 GHz
Arbeitsspeicher
3 GB
Mobilfunk
LTE Cat. 4 (150 Mbps DL / 50 Mbps UL)
Bluetooth
Ja
NFC
Ja
Speicher (intern, Micro-SD)
32 Gb intern (erweiterbar auf 128GB)
Akku
3.000 mAh
Abmessungen (mm)
148,8 x 75,8 x 8,6
IP-Zertifizierung
Nein

Kommentieren