Mit dem Chromecast holen Sie sich Ihren Smartphone-Bildschirm auf Ihr TV-Gerät – schnell und unkompliziert.

Klein aber fein

Der Chromecast nimmt nicht viel Platz weg. Mit seinen Maßen von 5,2 x 5,2 x 1,4 cm verschwindet er leicht hinter dem TV. Mit seinen 39 Gramm ist er extrem leicht und daher praktisch zum Mitnehmen.

Sie brauchen kein HDMI-Kabel, weil es bereits im Chromecast integriert ist. Eine Fernbedienung ist ebenfalls nicht notwendig. Denn Sie können es einfach über Ihr Smartphone bedienen.

So funktioniert’s

Die Installation ist sehr simpel. Der Chromecast wird einfach mit dem mitgelieferten Stromkabel am Stromnetz angeschlossen und dann mit dem HDMI-Kabel beim TV-Gerät angesteckt.

Zum Schluss laden Sie sich die App „Google Home“ auf Ihr Smartphone runter. Ob IOS oder Android ist komplett egal. Die App ist im „App Store“ beziehungsweise im „Play Store“ kostenlos verfügbar und einfach in der Bedienung.

Beim Öffnen der App einfach Ihren Chromecast auswählen und mit Ihrem Internet zuhause verbinden – fertig und das Streamen kann beginnen.

Übrigens: Man kann seinemChromecast auch einen eigenen Namen geben – ist aber kein Muss.

Alles sehen über ein Gerät

Jetzt können Sie Amazon, Netflix, Kabel 1, Puls 4 und vieles mehr über Ihr Smartphone auf Ihrem TV-Gerät streamen. Achten Sie drauf, dass das Chromecast-Symbol (Bildschirm-Symbol mit WLAN-Symbol kombiniert) auf Ihrem Handy sichtbar ist. Sobald Sie auf das Symbol drücken, wird das ausgewählte Video auf Ihrem Fernsehgerät abgespielt. Die Übertragung dauert ein paar Sekunden, aber das finde ich persönlich nicht schlimm.

Großes Plus: Der Bildschirm wird nicht dupliziert – das Video ist nur am TV-Bildschirm sichtbar. Damit wird der Akku Ihres Smartphones geschont. Zusätzlich können Sie ganz normal Ihr Handy verwenden – WhatsApp, telefonieren, fotografieren funktioniert problemlos ohne die Übertragung zu stören.

Allerdings können Sie währenddessen auf Ihrer TV-Fernbedienung nur die Lautstärke verändern. Denn während Sie streamen ist Ihr Smartphone Ihre Fernbedienung – von Pause drücken bis vor- und zurückspulen, alles ist möglich.

So nutze ich meinen Chromecast

Ich persönlich nutze dem Chromecast, wenn wir zu Hause eine Party veranstalten. Dann wird der Bildschirm des TV-Gerätes ausgeschaltet und mein Smartphone liegt am Tisch und jeder kann bei YouTube Songs auswählen und abspielen. So kann man die TV-Lautsprecher nutzen, ohne vom Bildschirm abgelenkt zu sein.

Für Fußball-Fans

Auch für Sport-Begeisterte ist der Chromecast sehr nützlich. Sie können Live-Übertragungen, z.B. die Fußballweltmeisterschaft, auf der Terrasse oder am Balkon schauen. Einfach das Fernsehgerät sowie den Chromecast schnappen, draußen aufstellen und an das Stromnetz schließen – schon können Sie z.B. mit  „ORF live“ das Spiel am großen Fernsehbildschirm mit Ihren Freunden genießen.

Mein Fazit

In diesem kleinen, runden Gerät steckt sehr viel. Der Chromecast ist meines Erachtens sehr praktisch – von Sportübertragungen bis Musik streamen. Oben drauf ist der Chromecast überall einsetzbar und auch für den kleinen Geldbeutel leistbar.

Kommentieren