Heute habe ich mir für Sie das GS180 aus der Gigaset Einsteiger-Serie genauer angeschaut! Hier meine Erkenntnisse!

Technische Daten DES Gigaset GS180

Da es sich hier um ein Einsteiger-Gerät handelt, ist die Leistung natürlich überschaubar. Es ist ein Quad-Core Mediatek MTK6737 Prozessor verarbeitet, der bis zu 1,3 GHz taktet. Dazu stehen dem Gerät 2 GB Arbeitsspeicher zur Verfügung sowie ein interner Speicher von 16 GB. Von den 16 GB sind bei meinem Gerät ca. 11,2 GB frei. Der Speicher ist mit Micro-SD-Karten erweiterbar. Dazu läuft auf dem Gerät ein praktisch unberührtes Android 8.1 (Auslieferungszustand).

Außer einer Hilfe und der Gigaset App ist seitens des Herstellers nichts vorinstalliert – auch keine „Werbe-Apps“, die man von anderen Herstellern kennt. Dass ein Einsteiger-Smartphone mit einer derart aktuellen Android Version kommt ist leider nicht die Regel. Das ist eben der Vorteil, wenn der Hersteller auf eigene Modifikationen verzichtet. In dieser Hinsicht können sich noch einige andere Hersteller eine Scheibe abschneiden – finde ich!

Die Software ist somit ein großer Pluspunkt. Die Leistung selbst ist der Geräteklasse geschuldet und dementsprechend nicht atemberaubend. Zum Telefonieren, SMS und WhatsApp schreiben natürlich vollkommen ausreichend. Allerdings merkt man bei rechenintensiveren Apps, dass das Gerät an die Leistungsgrenze kommt.

Spiele spielen ist zwar möglich, dafür ist das Gerät aber nicht ausgelegt. Es kommt natürlich auch auf das Spiel an, wie Grafik-lastig es ist. Wer leistungsintensivere Apps nutzen will, sollte eine höhere Geräteklasse wählen. Das Gerät braucht auch immer wieder einen Moment Bedenkzeit.

Des Weiteren ist das Gerät Dual Sim fähig mit 3-fach Einschub – man kann also 2 SIM-Karten UND eine micro-SD-Karte gleichzeitig benutzen.

Display

Im Smartphone GS180 ist ein 5 Zoll IPS Display mit einer HD Auflösung von 1280×720 Pixel verbaut. Ich habe in dieser Geräteklasse schon schlechtere Displays gesehen. Es schaut nicht so aus, als würde man die einzelnen Pixel schon sehen können. Auch der Betrachtungswinkel ist vollkommen in Ordnung. Bei starker Sonneneinstrahlung wird es aber kritisch. Aber alles in allem ein gutes Display in dieser Geräteklasse!

Kamera

Die Hauptkamera löst mit 13 Megapixeln auf und hat auch einen Blitz. Die Aufnahmen bei Tageslicht ohne Gegenlicht sind vollkommen in Ordnung. Bei nicht optimalen Lichtverhältnissen oder wenn es dunkler wird sinkt auch die Qualität. Man darf sich nicht zu viel erwarten – aber für diese Preisklasse, finde ich, ist die Kamera in Ordnung.

Die Frontkamera löst mit 8 Megapixeln auf und hat ebenfalls einen Blitz. Qualitativ ist die Frontkamera nicht wirklich berauschend. Auch hier muss man bedenken, dass wir von einem Einsteigermodell reden.

Verarbeitung und Akku

Das Gerät ist aus Kunststoff und hat keine Metallelemente – völlig gängig für ein Einsteiger-Smartphone. Der 3000 mAh starke Akku lässt sich entfernen – heute leider nur noch bei wenigen Handys möglich und somit ein absoluter Pluspunkt.

Ich finde die Verarbeitung gelungen. Ein schlichtes Design, und trotz abnehmbaren Kunststoffakkudeckel gab es bei meinem Testgerät keine Anzeichen von „Spielräumen“ oder gar knarzenden Geräuschen. Also für ein günstiges Smartphone kann man sich nicht beschweren.

Wer Alu-/Metallelemente will, der wird ein paar Euro mehr ausgeben müssen.

Weitere Merkmale

Das Gerät hat einen UKW-Radio eingebaut – wie üblich ist ein Headset anzuschließen, da der Kopfhörer als Antenne dient. Der mitgelieferte Kopfhörer ist meines Erachtens gar nicht schlecht für ein günstiges Smartphone. Der Klangenthusiast wird damit natürlich nicht glücklich werden, denn da kostet der Kopfhörer schon mehr, als das ganze Gerät!

Auch ein Fingerabdruckscanner ist vorhanden – ebenfalls kein Standard in dieser Preisklasse. Das Gerät hat noch den klassischen Micro-USB-Anschluss – also noch keinen Typ C Anschluss.

Praktisch: Beim Auspacken des Gigaset GS180 ist mir gleich die Displayschutzfolie ins Auge gesprungen. Auf ihr sind die wichtigsten Funktionen und wo ich sie finde abgebildet – von Kamera bis Mikrofon. Dies mag vielleicht für die meisten lächerlich sein, aber Smartphone-Neulinge wissen gleich auf einen Blick wo sich was befindet!

Fazit

Das Gigaset GS180 ist ein sauber verarbeitetes Einsteiger-Smartphone mit dem man die klassischen Dinge, wie etwa WhatsApp, sehr gut nutzen kann. Eine Micro-SD-Karte ist jedoch empfehlenswert, wenn man viele Fotos macht oder bekommt. Auch das Display ist für diese Preisklasse gut. Die Hauptkamera ist allemal gut für Schnappschüsse, solange man jetzt keine „Wunder“ erwartet.

Wer also keine rechenintensiven Apps nutzt und auch sonst sein Smartphone eher nur für die Kommunikation nutzt, wird mit diesem Smartphone zufrieden sein.

Wer natürlich gerne spielt, Top-Fotos machen will, aufwendige Websites besucht oder rechenintensive Apps nutzen will, der sollte lieber ein paar Leistungsstufen weiter oben nach Alternativen zu suchen.

Technische
Daten:

Betriebssystem
Android 8.1
Display (Technik)
IPS capacitive Touch
Display (Größe, Auflösung)r
5 Zoll, 1280×720 Pixel
Prozessor
Mediatek MTK6737, 1,3GHz, Quad-Core
Arbeitsspeicher
2 GB
Kamera (Foto, Video)
13 MP back, 8 MP front
Mobilfunk
2G/3G/4G
Bluetooth
Ja
NFC
Nein
Speicher (intern, Micro-SD
16 GB intern, microSD bis 128GB
Akku
3000 mAh
Gewicht
150 g
Dicke
9 mm

Kommentieren