Author

SwAt wut

Durchsuchen
26
05, 2017

Sonderkündigungsrecht – Einseitige Vertragsänderung

Guter Rat ist gratis

Bei Vertragsänderungen durch Ihren Netzbetreiber können Sie aus Ihrem Vertrag ohne Konsequenzen aussteigen. Die Telekommunikationsexperten von Hartlauer sind bestens informiert und klären die Details für Sie. Achtung: Bei Teilzahlungsverträgen muss die Rate weiterbezahlt werden. Grundsätzlich gilt für eine einseitige Vertragsänderung bei jedem Mobilfunkanbieter folgende Faustregel: „Wer nicht widerspricht, stimmt stillschweigend zu.“ Geplante Vertragsänderungen – meist nicht begünstigend für den Vertragsnehmer – müssen dem Kunden lediglich in schriftlicher Form kommuniziert werden. Die schriftliche Information wird entweder über die Rechnung publik gemacht oder in besonderen Fällen mit einem separaten Schreiben kommuniziert. Können Netzbetreiber einfach so ohne Zustimmung des Kunden Verträge ändern? Ja, unter bestimmten Voraussetzungen ist dies durchaus möglich, jedoch nur unter Einhaltung des Konsumentenschutzes und strengen Auflagen. Egal ob ein Vertrag mit oder ohne Mindestvertragsdauer abgeschlossen wurde, ein Sonderkündigungsrecht besteht nur in bestimmen Sonderfällen. Eine Preiserhöhung der Grundgebühr, eine Erhöhung der jährlichen Servicepauschale oder eine Erhöhung der Gesprächsgebühren sind in der…Mehr lesen

0
23
12, 2016

Huawei Color Band A1 – Fitness-Draufgabe zum Huawei P9 Lite DS

Testberichte

Aktuell wird der Markt förmlich von Fitness-Bänder überschwemmt. Jeder bekannte Hersteller der Branche bringt hauseigene, maßgeschneiderte Produkte auf den Markt. Der chinesiche Hersteller Huawei will es aber allen mit einer für den Kunden sehr attraktiven Variante – dem Huawei Color Band A1 – wissen. Zu jedem werksoffenen Huawei P9 Lite bekommen Kunden ein Huawei Color Band A1 im Wert von 99,- kostenlos dazu. Hört sich schon mal sehr interessant an, aber was kann man eigentlich mit einem solchen Fitness-Band alles machen? Fitness-Tracking, Fitness-Überwachung, Gesundheitsdaten-Center, Schlaf-Überwachung, Anrufbenachrichtigung, Smart-Alarm und Armbandsuchfunktion. Außergewöhnlich ist die Funktion UV-Wert-Überwachung. Sind die Nutzer einer zu starken Sonneneinstrahlung ausgesetzt, gibt das Band sofort eine Info und warnt vor Sonnenbrand und Co. Unpacking Das Gerät wird in einer kleinen, unscheinbaren kompakten Verpackung geliefert. Der erste Eindruck ist ja bekanntlich sehr wichtig, eines sticht besonders ins Auge: Die Verarbeitung des Bands mit Aluminiumgehäuse wirkt sehr hochwertig. In der Verpackung…Mehr lesen

0
21
10, 2016

Skullcandy Method Wireless: Perfekt beim Sport

Testberichte

Sport und drahtlose Kopfhörer sind meistens ein schwieriges Kapitel. Skullcandy ist ein Spezialist, der mit „Skullcandy Method Wireless“ Abhilfe schafft. Deshalb gleich einmal vorweggesagt: Stimmen Sie sich auf Lobeshymnen ein. Skullcandy Method Wireless hat im Test vollends überzeugt. Er ist der erste Kopfhörer, der mir beim Sport keine Sorgen bereitet. Als „Apple-Fanboy“ habe ich anfangs immer die Original Earpods verwendet, doch diese rutschten nach einigen Minuten und den ersten Schweißtropfen beim Laufen ständig aus den Ohren. Der Musikgenuss beim Laufen war massiv eingeschränkt. Zusätzlich war die Verkabelung der Earpods immer mit massivem Aufwand verbunden. Danach versuchte ich mich an den Soul Flex Kopfhörern und den damit verbundenen Bügeln. Die Grundidee mit den Bügeln finde ich nicht schlecht, doch verspürte ich laufend einen kleinen aber unangenehmen Druck hinter dem Ohr. Auch diese Lösung war für mich keinesfalls zufriedenstellend. Beim Besuch der IFA 2016 in Berlin besuchte ich den Stand von Skullcandy…Mehr lesen

0
27
10, 2015

Napster – Streamingfreuden immer und überall

Guter Rat ist gratis

Es gibt sie wie Sand am Meer: Musikstreaming Anbieter wie Napster, Spotify, Deezer und Co. bearbeiten den hart umkämpften Musikmarkt mit aller Kraft. Um den Sinn und Nutzen eines solchen Portals zu verstehen, muss man zuerst einmal die Frage „Was ist Streaming?“ beantworten. Beim Streaming erwirbt der Kunde das Recht, Musik online zu hören oder auf sein Gerät teilweise – mit bestimmten Einschränkungen – herunterzuladen. Hierbei gibt es verschiedene Nutzungsmöglichkeiten: Entweder zu Hause am PC über die Musikanlage oder mobil am Handy sowie Tablet. Jeder dieser Anbieter bietet seinen Kunden eine App für unterwegs – somit kann man jederzeit und überall auf seine Musiksammlung zugreifen und hat seine Lieblingsmusiker immer dabei. Napster ist vielen Menschen ein Begriff: Die Musiktauschbörse ging erstmals Ende der 1990er Jahre online und war zu diesem Zeitpunkt in aller Munde. Zweck dieser Börse war es, MP3-Musikdateien rasch und unkompliziert (jedoch damals noch illegalerweise) im Internet zu verteilen. Nach knapp…Mehr lesen

0
20
07, 2015

iOS 9 am iPhone 6 – Viele Verbesserungen, wenig Innovatives!

Testberichte

Nachdem die Jungs aus Cupertino zum ersten Mal eine Betaversion (früher grundsätzlich nur für Entwickler gedacht) der breiten Öffentlichkeit zugängig machen, konnte ich der Versuchung einer Vorabinstallation einfach nicht widerstehen. Vorweg muss man natürlich erwähnen, dass es sich bei iOS 9 um eine Betaversion im Entwicklungsstadium handelt. Das iPhone kann mitunter einmal abstürzen, das Display einfrieren oder manche Apps funktionieren nur bedingt. Installation Die Installation geht eigentlich recht einfach: Am Anfang muss man sich unter beta.apple.com registrieren und auf der Startseite den Anmeldebutton drücken. Danach meldet man sich unkompliziert mit seiner Apple-ID und dem dazugehörigen Passwort für den Betatest an. Im rechten oberen Teil des Bildschirms findet man den Link „Enroll Your Devices“ mit einer genauen Anleitung zum Update. Alle iPhones ab iOS Version 8.1.3 können das Update direkt am Handy über Wifi durchführen. Wichtig bei der Installation von Betaversion ist die Vorabsicherung (Backup) des Geräts, um wichtige Daten bei…Mehr lesen

0