Apple AirPods sind seit Dezember 2016 auf dem österreichischen Markt. Die Kopfhörer ohne Kabel und Stecker sind zusammen mit dem iPhone 7 als Zubehör erschienen. Beim iPhone 7 hat Apple zum ersten Mal auf die bisher übliche Kopfhörerbuchse verzichtet. Die Aufregung über die fehlende Buchse war groß, aber Apple hatte gleich eine super Lösung parat: einfach auf Bluetooth-Kopfhörer von Apple umsteigen – die Apple AirPods.

Heute möchte ich euch diese Apple AirPods vorstellen. Für mich sind diese kabellosen Kopfhörer mittlerweile nicht mehr aus dem Alltag wegzudenken.

Aufbewahrung der Apple AirPods

Die Apple AirPods sind in einer weißen Kunststoffbox zuhause. Diese Kunststoffbox ist sehr klein und leicht, wodurch sie in jede Hosentasche passt und die AirPods immer optimal schützt. Gleichzeitig dient die Kunststoffbox als Ladestation der Kopfhörer.

Pairing war noch nie so einfach

Wenn man die Apple AirPods zum ersten Mal benutzen möchte, öffnet man einfach nur die Kunststoffbox. Auf einem iOS Gerät, welches sich in der Nähe befindet, erscheint ein Pop-up Fenster, in dem die Möglichkeit zur Kopplung angezeigt wird. Man muss nur einmalig bestätigen, schon ist das Apple Gerät mit den kabellosen Kopfhörern verbunden. Wenn Sie andere iOS Geräte mit der gleichen Apple ID haben, ist dort automatisch die Verbindung möglich.

Sehr gute Passform

Die Apple AirPods passen im Gegensatz zu den kabelgebundenen Kopfhörern von Apple überraschenderweise wie angegossen. Wenn man sich die AirPods und die kabelgebundenen Kopfhörer von Apple genau anschaut, merkt man aber kaum einen Unterschied. Das Geheimnis: Die Apple AirPods sind ein wenig dicker, passen aber dadurch auch deutlich besser.

Apple AirPods im Sport-Test

Ich habe zum Beispiel am Business Run 2018 in Wien teilgenommen und dabei die Apple AirPods getragen. Während des gesamten Laufes sind sie mir nicht herausgefallen oder auch nur verrutscht. Ich trage sie auch regelmäßig im Fitnessstudio. Dafür sind sie besonders gut geeignet. Das iPhone ist sicher irgendwo am Rand verstaut, es gibt kein störendes Kabel und man kann in Ruhe Sport treiben.

Verwendung als Telefon

Was ich sehr gut finde ist, dass die Apple AirPods mitbekommen, ob man sie im Ohr hat oder nicht. Das heißt: Hat man nur einen Stöpsel drinnen, ist der andere deaktiviert. Sobald man den zweiten Stöpsel wieder ins Ohr gibt, läuft die Musik oder der Film weiter.

Auch für das Autofahren eignen sie sich sehr gut. Da ein Mikrofon eingebaut wurde, hat man die Möglichkeit, mit den Apple AirPods zu telefonieren. Man kann außerdem über das Handy einstellen, was passieren soll, wenn mittels Touchpad auf die Apple AirPods gedrückt wird. Entweder man stellt sich gar nichts ein, oder man hat die Auswahl zwischen „Wiedergabe Start“ und „Wiedergabe Stop“. Des Weiteren kann man die AirPods direkt auf Siri-Kommunikation einstellen.

Mein Fazit

Die Apple AirPods sind ein super Produkt von Apple, auch wenn sie nicht gerade günstig sind. Momentan sind sie für 159,95 bei Hartlauer erhältlich. Das klingt nach viel, die Apple AirPods sind diesen Preis aber auf jeden Fall wert.

Mir gefällt besonders, dass sie sehr klein sind, überall praktisch mit hingenommen werden können und sicher im Ohr sitzen.

Kommentieren