> Die nächsten Themen

Virtual Reality
Frag den Profi
und viel, viel mehr...

> Die beliebtesten Beiträge

05.06.2014
Eine Frage, mit der unser Team häufig konfrontiert ist, ist das Thema des begrenzten … mehr >
12.04.2014
Samsungs Galaxy Grand Neo bringt mit seinem 5,01 Zoll (12,73cm) Display und seinem … mehr >
09.03.2015
Mit dem Samsung Galaxy Core Prime bringt der südkoreanische Smartphonegigant ein Gerät … mehr >

> Die neuesten Kommentare

Ein Preisvergleich wäre noch interessant. mehr >
Der Letzte Satz ist zweimal geschrieben! Ansonsten Schöner Artikel :) mehr >

> Wöchentliche Umfrage

Süßer, das Smartphone nie klingelt

Der Handyexperte

… als zu der Weihnachtszeit. Aber was ist zu tun, wenn man das erste Mal den populärsten Vertreter der digitalen Technik, das Smartphone, nach dem Auspacken in Händen hält? Hier eine kleine Starthilfe mit nützlichen Tipps.

shutterstock_331727177

 

Auch in diesem Jahr wird die digitale Technik die Hitliste der am meisten begehrten Weihnachtsgeschenke anführen. Das Smartphone unter dem Weihnachtsbaum ist eines der beliebtesten Präsente der Österreicher. Zur Freude über das neue Smartphone gesellen sich schnell erste Fragen: Wie übertrage ich meine Kontakte vom alten auf das neue Gerät? Was mache ich mit doppelten Einträgen? Welche Apps sind ein Muss?

 

So einfach richtet man ein Google-Konto ein

1.  Vorname und Nachname angeben

2.  Wunsch-E-Mail-Adresse eintippen

3.  Passwort auswählen. Im Idealfall ist es eine Kombination aus mind. 8 Zeichen mit einem Mix aus Buchstaben, Ziffern und Sonderzeichen.

4.  Telefonnummer zur Kontowiederherstellung nennen

5.  Datenschutzbestimmungen akzeptieren

6.  Das Einrichten von Zahlungsinformationen für den Einkauf im Google Play Store ist kein Muss.

Fünf Schritte zum Übertragen der Kontakte

1.  Speichern Sie bei Ihrem alten Gerät alle Kontakte auf die SIM-Karte.

2.  Wechseln Sie nun die SIM-Karte und legen Sie diese in Ihr neues Smartphone ein.

3.  In der Kontakte-App auf Ihrem Smartphone wählen Sie unter „Menü“ den Punkt „Importieren“. Anschließend wählen Sie „Importieren von SIM-Karte“ aus.

4.  Nun werden Sie gefragt, wo Sie die Kontakte speichern möchten. Hier wählen Sie das Google-Konto, setzen das Häkchen bei „Alle auswählen“ und klicken auf „Fertig“.

5.  Ihre Kontakte sollten nun vollständig übertragen sein.

Doppelte Kontakte im Adressbuch? Muss nicht sein.

Wenn sowohl die Kontakte von der SIM-Karte als auch vom Google-Konto angezeigt werden, kann man das einfach bereinigen. So funktioniert’s:

1.  Optionen-Menü in der Kontakt-App starten

2. „Anzuzeigende Kontakte“ auswählen

3. Auswahl „Alle Kontakte“ deaktivieren und nur das Google-Konto auswählen. Jeder Kontakt wird nur noch einmal angezeigt.

Praktisch im Smartphone-Alltag: WhatsApp

Der Messenger WhatsApp ist weit verbreitet und praktisch, egal ob man Kurznachrichten, Bilder oder Videos verschicken möchte. Sobald man WLAN-Zugriff hat, kann man auch im Ausland kostenfrei chatten, Daten austauschen oder telefonieren. Nach erfolgreichem Download beginnt die Installation automatisch. Nach der Verifizierung bzw. Anmeldung bei WhatsApp tragen Sie Ihre Mobilfunknummer ein. Nach dem Erhalt einer SMS mit Verifizierungscode und Einreichen des Profils können schon die ersten Weihnachtsbilder an Familie, Freunde und Bekannte gesendet werden.

Welche Apps sonst noch nützlich sein könnten:

1.  QR-Scanner

Die kleinen schwarzen Kästchen sind immer häufiger zu sehen und geben Auskunft in Museen, Geschäften, Verkehrsmitteln, auf Werbeplakaten, etc. über Kunstwerke, Produkte und Dienstleistungen.

2. Bildbearbeitungs-App

Smartphones werden häufig nicht nur zum Telefonieren, sondern auch zum Fotografieren oder Videomachen gezückt. Wer diese noch gerne mit Effekten, Stickern oder Vintage-Stil versieht, wird sein Glück in Apps wie Pixlr Express, Snapseed oder PicsArt Photo Studio finden.

3. Passwörter-App

Kredit- und Kontokarten, E-Mail-Zugänge, Social media-Accounts und was sonst noch alles Passwort-geschützt ist. Wer leicht den Überblick verliert, kann sich eine App downloaden, die den Durchblick hat.

4. Fitness-App

Sportliche Typen – oder alle, die im Hinblick auf das neue Jahr die besten Vorsätze haben – können mit dem Smartphone Trainingsfortschritte anstreben. Von schweißtreibenden Workout-Challenges über Outdoor-Tracker bis zu digitalen Yoga-Meistern ist hier alles vertreten.

Tagged with: , ,
Posted in Guter Rat ist gratis

0 Kommentare