> Die nächsten Themen

Virtual Reality
Frag den Profi
und viel, viel mehr...

> Die beliebtesten Beiträge

05.06.2014
Eine Frage, mit der unser Team häufig konfrontiert ist, ist das Thema des begrenzten … mehr >
12.04.2014
Samsungs Galaxy Grand Neo bringt mit seinem 5,01 Zoll (12,73cm) Display und seinem … mehr >
09.03.2015
Mit dem Samsung Galaxy Core Prime bringt der südkoreanische Smartphonegigant ein Gerät … mehr >

> Die neuesten Kommentare

Ein Preisvergleich wäre noch interessant. mehr >
Der Letzte Satz ist zweimal geschrieben! Ansonsten Schöner Artikel :) mehr >

> Wöchentliche Umfrage

MWC-News: Galaxy Note 4

Reini

Samsungs neues Top-Modell im Bereich der Phablets verspricht viel – aber hält es auch, was es verspricht? So viel vorweg: Auf jeden Fall ist die Samsung Note-Serie eine der einzigen auf dem Markt, die einen Stylus, also einen Stift, im Gerät verbaut haben. Das ist aber nicht nur ein einfacher Stift …

Samsung_Galaxy_Note4_SM-N910_Charcoal Black_Front-Pen_002Die Ausstattungsliste scheint endlos – ich versuche in meinem Test die wichtigsten Punkte zusammenzufassen:

Leistung

Im Samsung Galaxy Note 4 arbeitet einer der stärksten am Markt befindlichen Prozessoren. In Österreich ist es mit einem Snapdragon 805 Quad Core (4 Kerne) Prozessor mit einer Taktung von 2,7 GHz erhältlich. Auch diverse Benchmark-Leistungs-Tests bestätigen, dass das Note 4 eines der stärksten Geräte am Markt ist. Als Arbeitsspeicher wurden 3 GB verbaut.

Somit bestätigt sich was auf dem Papier steht: Das Gerät läuft komplett flüssig – kein Spiel, keine Anwendung, die es schafft das Gerät in die Knie zu zwingen. Auch Multitasking ist damit natürlich problemlos möglich!

Samsung_Galaxy_Note4_IMG_5822[1]Weitere technische Ausstattung

Das Gerät kommt mit 32 GB Speicher auf den Markt – davon kann man ca. 24 GB nutzen. Zusätzlich kann man in dem Gerät bis zu 128 GB große Micro SD Karten nutzen – somit sollte selbst für Personen, die gerne die ganze Musiksammlung mitführen oder öfters mal ein HD-Video drehen der Speicherplatz ausreichen!

Samsung hat in das Note 4 LTE in der Cat. 6 verbaut – damit sind Geschwindigkeiten bis zu 300 Mbit möglich. In Österreich bringt das leider nicht viel, da bei uns derzeit maximal 150 Mbit von den Netzbetreibern angeboten werden. Der Akku, der typisch für Samsung auswechselbar ist, hat eine Kapazität von 3220 mAh. Zusätzlich hat Samsung einen Schnelllademodus integriert, bei dem man das Gerät von 0 auf 50% in 30 Minuten laden kann. 0 auf 100% funktioniert in einer Zeitspanne von unter 2 Stunden. Die Ausdauer des Akkus ist für ein Gerät mit dieser Displaygröße sehr gut.

Display

Das Display ist einfach nur atemberaubend. Die Farben, die Helligkeit, die Schärfe: Samsung beweist eindrucksvoll, welche Displays sie imstande sind zu bauen. Natürlich ist das ein Super AMOLED Display – Samsung‘s TOP Displayserie! Es ist 5,7 Zoll groß und hat eine Auflösung von 2560×1440 (Quad HD)!

Kamera

Die Hauptkamera hat einen 16 Megapixel Sensor. Bei Tageslicht kann man damit herausragende und farbenfrohe Bilder aufnehmen. Auch bei schlechterer Beleuchtung sind die Fotos immer noch zufriedenstellend, erreichen aber nicht mehr die Brillanz einer Tageslichtaufnahme – für ein Smartphone dennoch sehr gute Qualität. Videos kann man auch in 4K HD aufnehmen. Dafür sollte man bei häufiger Nutzung aber auf jeden Fall sehr große microSD Karten nutzen, sonst wird der Speicher schnell knapp. Die Frontkamera hat eine Auflösung von 3,7 Millionen Pixeln. Dabei hat die Kamera einen weitenWinkel, der sich gut für Selfies eignet.

Stylus

Der Stift des Note 4 ist eigentlich schon fast ein Alleinstellungsmerkmal von Samsung. Kein anderer Hersteller verbaut etwas vergleichbar Funktionales. Der Stift hat nicht nur eine Taste mit der man weitere Funktionen aktivieren kann. Auch der Druck, den man ausübt, wird erkannt. Dadurch kann man tatsächlich auf dem Display problemlos zeichnen. Aber auch wenn man sich schnell handschriftliche Notizen machen will, funktioniert das tadellos.

Spezielle Extras

Als besonderes Extra ist der Fingerabdruckscanner im Homebutton zu erwähnen. Weiters beeindruckt der Sensor auf der Rückseite des Gerätes, mit dem man neben dem Puls auch den Stress-Level, die Blutsauerstoffsättigung und den UV-Wert messen kann.

Was fehlt?

Dafür muss man schon ins Detail gehen, weil es kaum etwas zu bemängeln gibt. Lediglich, dass Samsung es nicht geschafft hat, das Galaxy Note 4 wasser- und staubdicht zu bauen, betrübt minimal. Im Gegensatz zum Samsung Galaxy Note 3 mit USB 3.0 Anschluss wurde beim Note 4 wieder auf USB 2.0 zurückgegriffen.

Fazit und Alternativen

Das Gerät ist in allen wichtigen Kriterien ein wahres Prunkstück aus dem Hause Samsung und man kann eine klare Kaufempfehlung dafür aussprechen. Ob Display, Leistung, Datentransfer usw.: Das Gerät ist in fast allen Punkten ein wahrer Alleskönner. Ob für den privaten Gebrauch als Entertainment-Smartphone oder als Business-Device mit abgesichertem verschlüsseltem Bereich hat das Note 4 alles zu bieten. Ergänzt um den Stift – ergibt das Ganze ein Gerät, dem am Markt eigentlich kein wirkliches Alternativprodukt gegenüber steht.
Erwähnenswert ist auch das Note 4 EDGE, wo auf einer Seite das Display über die Ecke geht – ein echter Hingucker!

Wem das Note 4 preislich zu teuer ist, kann mit ruhigem Gewissen das Note 3 empfohlen werden, das preislich mittlerweile deutlich günstiger zu haben ist.

Tagged with: , , , ,
Posted in Smartphones

0 Kommentare