In der schillernden Welt der alleskönnenden Smartphones möchte man fast meinen, es gäbe nichts anderes mehr. Doch weit gefehlt: Heute befasse ich mich deshalb mit einem Tastentelefon für Einsteiger – dem Nokia 222 DS.

Nokia_222_DS_610094011Es besticht durch Einfachheit und hat doch einige Features zu bieten:

– Die lange Akku-Standbyzeit von max. 24 Tagen (lt. Microsoft Homepage) beeindruckt.
– Die spritzwassergeschützte/staubabweisende Tastatur schützt das Telefon vor äußeren „Eindringlingen“.
– Mit der 2 Megapixel Kamera (fixer Focus) können einfache Schnappschüsse (für Fotos in der Größe 10 x 15 cm in Ordnung) gemacht werden, die auch via Facebook und Twitter geteilt werden können.
– Eine Taschenlampe befindet sich gleich neben dem 3,5 mm Klinkenstecker (der für die Kopfhörer zum Musikhören benötigt wird) und einem Micro-USB-Ladestecker (der ja schon fast auf jedem Handy gleich ist).

Das Kürzel DS deutet schon auf einen der größten Vorteile hin: Wer keine zwei Telefone mit sich herumschleppen möchte, ist beim Nokia 222 DS richtig, da das Telefon mit zwei SIM-Karten-Einschüben ausgestattet ist. Nette weitere Features sind neben dem Kalender auch noch ein Rechner, eine Sprachaufzeichnung und mein heiß geliebter FM RADIO!

Nokia_222_DSIm Praxistest habe ich mit einer Bluetooth-Freisprecheinrichtung telefoniert die Tonqualität war sowohl damit als mit dem eingebauten Lautsprecher sehr gut und auch hier erfüllt das Nokia 222 DS voll und ganz seine Funktion.

 

Im Lieferumfang sind ein Micro-USB-Ladegerät, der Akku und eine Kurzanleitung enthalten. Sympathisch ist auch der Preis: € 44,95.

 

Technische Daten
Display
QVGA (320×240 Pixel), 2,4 Zoll
Betriebssystem
Symbian S30+
Kamera
Foto: 2,0 MP (Fixfocus), Blende 2,8/Video: QVGA (320×240 Pixel)
Mobilfunk
GSM: 900 MHz, 1800 MHz
Datenübertragung
EGPRS 236, 8 kbit/s
Speicher
8 GB
Sonstige Features
Bluetooth Ja, UKW Radio, Dual Sim, Taschenlampe, Facebook, Twitter, kein NFC
Akku
1100 mAh, auswechselbar
Gewicht
83,4 g
Maße
116,4×50,3×13,2 mm

Kommentieren